Social Media & New Generation

Worauf ich aber eigentlich hinaus möchte ist, das es nicht nötig ist nackt zu sein um sexy zu wirken. Manchmal ist Mehr auch weniger! Und das wir uns immer wieder ins Bewusstsein rufen was die Medienwelt für eine Gehirnwäsche mit uns treibt und unser Bewusstsein beeinflusst!

Ich möchte euch eine kleine Geschichte erzählen. Es ist noch nicht lange her, da stand ich bei Star Bucks um mir eine Chi Latte zu holen. Vor mir eine Herde an jungen Männern mittleren alters. Der junge Mann vor mir hielt gerade sein Handy hoch, als ich direkt darauf das Bild einer weiblichen Genitalie erblickte. Ups!

Er lachte und es war ihm ziemlich peinlich als er bemerkte das ich das gesehen hatte. Da ich da aber kein Blatt vor den Mund nehme, habe ich ihn darauf angesprochen und gefragt ob er das so zugeschickt bekommen hatte oder ob das von irgendwo runtergeladen war.

Nein, er hatte es genau so zugeschickt bekommen.

Das ist für eine ganze Generation mittlerweile völlig normal! Anstatt sich für ein Date zu verabreden werden erstmal Nacktbilder getauscht oder andere extreme Livestreams durchs Netz gejagt.

Warum? Und nein, es ist nicht die Frage wer das macht! Denn es reicht vom Jugendlichen der sich ausprobiert, bis über die Yogalehrerin, hin zum Geschäftsmann und endet beim Priester!

 

You are Beautiful!

Bitte bitte Mädels, schützt euch und euren Körper. Das gilt natürlich genauso für die männliche Seite! Man kann zehnmal mehr auf das andere Geschlecht einwirken und vor allem attraktiv erscheinen, wenn man sich so liebt und annimmt wie man ist. Dafür muss man nicht nackt sein und sich als Geschenk durch das World Wide Web jagen lassen. Wie gesagt, weniger ist oftmals mehr und sowieso definiert ja jeder für sich etwas anderes als anziehend oder sexy!

Ich denke ich werde hierzu nochmals einen zweiten Teil schreiben aber soweit erstmal, lasst es euch gut gehen, passt auf euch auf und schreibt mir eure Meinungen, ich freu mich!

Küsschen ;), Selina


Kommentar schreiben

Kommentare: 0